Aktuelle Ausstellung / Veranstaltung

Das Museum der Schwalm geht in die Winterpause

Ab dem 19. Dezember 2016 schließt das Museum der Schwalm seine Pforten zu einer wohlverdienten Winterpause nach einem mehr als turbulenten Jahr 2016. Wir freuen uns, Sie pünktlich zum Ostereiermarkt am 1. und 2. April 2017 wieder begrüßen zu dürfen!


Der Frühling naht

Ostereiermarkt am 01. und 02. April im Museum der Schwalm

An beiden Tagen von 11:00 - 18:00 Uhr

Der Frühling naht! Das zeigt sich ganz deutlich am 1. und 2. April 2017 im Ziegenhainer Schwälmer Heimatmuseum in Schwalm Stadt. (Schwalmstadt) Voriges Jahr kämpften wir noch mit den Sanierungsarbeiten, aber in diesem Jahr können die Aussteller ihre wunderschönen Kunstwerke und Handarbeiten aufs Beste präsentieren. Die Ostereiermaler waren wieder fleißig. Aber auch anderes Frühlingshaftes, Essbares, Naschhaftes und Kunstvolles kann bewundert und gekauft werden.

An beiden Tagen ist unser nettes Mueumsteam von 11.00 bis 18.00 für Sie da.

Selbstgebackenen Kuchen gibt es wie immer in unserem gemütlichen Museumscafé.

Im Lüderkeller erwarten Sie Schwälmer Platz und Original Hausgemachte Schwälmer Klösse.

Und es ist kein Aprilscherz... am 1. und 2. April 2017 wohnt der Osterhase im Schwälmer Heimatmuseum!

 

Auf Sie freuen sich alle fleißigen Hände und freundlichen Gesichter des

 

Museums!

  • Handbemalte Eier
  • Nougat- & Marzipaneier
  • Schwälmer Stickereien
  • Töpferwaren
  • Seifen
  • Bauernmalerei
  • Patchwork
  • Bauernbrot
  • Schmuck
  • Gefilztes
  • Wollsocken
  • Dinkelkissen
  • Korbflechter
  • Taschen und Geldbörsen
  • Geschenkkarten
  • Schmuck & Tücher aus Nepal
  • Drechselarbeiten
  • Seidentücher
  • Marmeladen
  • Liköre
  • Leinenstoffe
  • Österliche Näharbeit
  • Vielfältige Frühlingsboten
  • Schwälmer Spinnstube
  • Bierbrauer im Museumshof
  • Handwerk aus dem Erzgebirge
  • Biohonig
  • Eisenskulpturen
  • Gestricktes
  • Teddybären
  • Holzintarsien


das schwälmer jahrbuch 2017 ist da!

Das Schwälmer Jahrbuch ist ein jährlich durch den Schwälmer Heimatbund e.V. herausgegebenes Sammelwerk von Artikeln und wissenschaftlichen Aufsätzen über Geschichte, Kunst und Kultur der Schwalm. Die Texte werden von kundigen Vereinsmitgliedern, Privatpersonen und Wissenschaftlern verfasst.

Im Jahrbuch 2016 finden sich u.A. folgende Themen:

 

  • Berichte über Veranstaltungen im Museum der Schwalm im Jahr 2016
  • Treysaer Meteorit: "Der Brocken aus dem All"
  • Das Archiv der Schwalm
  • Omen des Landlebens
  • Das Kroatenjahr 1637 im Dreißigjährigen Krieg
  • Die Stadt Ziegenhain und die "Sperlingssteuer" (1738)
  • Aus "Willingshausen" wird "Gilserberg" - ein Beitrag zur Orts- und Kirchengeschichte
  • Gnade und Branntwein - Das kurze Leben des Räubers Jonas Hoos
  • Spätmittelalterliche Wandmalereien in der evangelischen Kirche zu Neumorschen
  • Drei Wappensteine am ehemaligen Landgrafenschloss Ziegenhain aus dem Jahr 1537
  • Ein Pokal des Nürnberger Goldschmieds Christoph II. Ritter als Kelch für das Abendmahl in Beuren
  • Preußische Forsthäuser in der Schwalm Teil 2
  • Nazi-Kunstraub in der Schwalm
  • Emil Beithan, der Maler der Schwalm
  • Kurt Nuhn - ein fast vergessener Schwälmer Heimatdichter
  • Knüllbasalt - eine steinige Geschichte
  • Die Töpferfamilie Dörrbecker
  • 20 Jahre Kunststipendium Willingshausen
  • und vieles mehr! 

Das Museum der Schwalm stellt sich vor